Kammerstück 2018: Paradies im Boudoir

Kammerstück 2018:
„Paradies im Boudoir – Erotische Libertinage im Zeitalter des Rokoko

Collage 1

Daten 2018:
Samstag, 10. März – ladies only
Freitag, 16. November – Informationen folgen in Kürze

Die Lesung „Paradies im Boudoir“ entführt die Zuhörer in die Epoche des Rokokos. Zwei frivole Damen suchen ihr Glück in Sinnenfreuden und im gesellschaftlichen Erfolg. Bei zahlreichen erotischen Abenteuern stehen sie einander – in Briefen – beratend zur Seite. Jede scheint, wie die Epoche es gebietet – die Herrin über ihre Gefühle zu sein. Doch unerwartet durchkreuzt eine leidenschaftliche Begegnung die vorgefassten Pläne und lässt das Glück der freien Liebe anzweifeln.

Die Briefe der englischen Kurtisane Fanny Hill sind dem berühmten, sprachlich äusserst raffiniertem Klassiker der erotischen Literatur von John Cleland entnommen, der bei seinem Erscheinen im Jahr 1742 für einen Skandal sorgte. Die Briefe der Französin Jeanne-Marie beinhalten geheime Überlieferungen über die galanten und pikanten Sitten des französischen Rokokos.

In der fundierten kulturhistorischen Einführung in das Programm und den Briefwechsel erfahren Sie mehr über die Hintergründe der Kultur der Libertinage. Sie ist in der philosophischen Strömung der Aufklärung eingebettet und will den neu errungenen Anspruch des Menschen auf irdisches Glück durch das ungehemmte Ausleben der Sexualität einlösen. Das Spektrum reicht von der verschlüsselten Sprache der Blumen und Fächer bis zu einer sinnlichen Orgie. Ob dieses sinnliche Glück ohne Liebe wirklich möglich oder nur eine Utopie ist? Darüber dürfen sich auch Ihre Gemüter streiten.

In Anlehnung an die Raffinesse der sinnlichen Kultur des Rokoko ist die Lesung um ein Spiel mit betörenden Düften und mit ausgewählten Werken der erotischen Kunst bereichert. Die sorgfältig und eigenhändig vorbereiteten aphrodisierenden Speisen bieten anregende Geschmackserfahrungen. Der Abend findet in der privaten Salonbibliothek von Beata Sievi statt. Die intime Atmosphäre des Ortes und die exklusive Anzahl der Gäste ermöglichen angenehme Begegnungen und anregenden, gepflegten Austausch. Ein Abend der eine Tradition der französischen Bohème wiedererstehen lässt – Romantik,  Inspiration und sinnlicher Genuss!

collage2 Kopie

In flagranti bietet den Abend in zwei Varianten an:

  • mit einem umfangreichen, aphrodisierenden Menu und Prosecco á discrétion für eine exklusive Gruppe von Paaren (Samstag, 5. Mai 2018)
  • in einer spritzigen ladies only-Version, die neben zusätzlichen Texten, welche nur für weibliche Ohren bestimmt sind, einen aphrodiserenden Apéro mit kalten Speisen und natürlich Prosecco á discrétion enthält (10. März 2018)

Mehr dazu unter „Angebot und Termine

IMG_8758

Ein genussreicher Abend für Paare endet mit Kaffee und Dessert …

Ladies only 1

ladies only! Häppchen und Prosecco à discrétion

P1310333 b

Aphrodisierende Köstlichkeiten und anregende Kunst-Stiche

Duft-memory

Verführerische Düfte

gemeinsames_bild_gekuerzt

Das Duo inflagranti – Beata Sievi und Julia Knapp